Poker Regeln für Texas Holdem

Texas Holdem Regeln

Texas Holdem Kombinationen & Reihenfolge

Texas Holdem Kombinationen & Reihenfolge

Poker Regeln gelten auch für Texas Holdem.

Texas Holdem is das wohl bekannteste Pokerspiel und auch eines der ältesten. Gespielt wird an einem Tisch, am Automaten oder online und zwar gegen andere Spieler, den Computer oder bei Video Poker nach Zufallsprinzip. Insgesamt gibt es 52 Karten, die in 4 verschiedene Farben eingeteilt sind. Alle 13 Karten pro Farbe haben einen anderen Wert (auch Zahl genannt), also gibt es pro Wert vier Karten (eine pro Farbe).


Anfangs des Spiels erhält jeder Spieler zwei Karten. Dies ist ein Merkmal der Texas Holdem Poker Regeln. Dann gibt es wie bei anderen Pokervarianten einen Grundeinsatz, den sogenannten 'Blind'. Dabei müssen je nach Texas Holdem Regeln zwei oder drei Spieler einen Grundeinsatz leisten. Dabei gibt es immer einen grossen und einen kleinen Einsatz, den 'Big Blind' und den 'Small Blind'. Die Einsatzpflicht verschiebt sich nach jeder Runde um einen Platz. Das heisst, dass immer im Turnus ein 'Blind' geleistet werden muss, während man in anderen Runden ohne Grundeinsatz spielt. Dies lässt taktische Überlegungen zu. Nach dem Verteilen der Karten und dem Setzen der Blinds beginnt das tatsächliche Geschehen. Der Spieler links des Big Blinds entscheidet sich, ob er aufgrund seiner zwei Karten mitgehen will oder austeigt. Dies trifft nun auf jeden Spieler zu, bis der 'Big Blind' an der Reihe ist. Wurde mit seinem Grundeinsatz mitgegangen, kann er nun 'checken', dann kommen die ersten drei Gemeinschaftskarten auf den Tisch, oder er kann erhöhen und es startet ein neuer Umlauf um den Tisch. Wurde der Big Blind aber überboten, bevor er dran ist, muss er selber entscheiden, ob er mitgeht, aussteigt oder weiter erhöht. Sobald alle Spieler entweder ausgestiegen sind, den gleichen Einsatz getätig oder gecheckt haben, geht es weiter. Dies trifft auf jede weitere Einsatzrunde zu. Davon gibt es vier an der Zahl. Die eben besprochene, eine nach drei Karten, eine nach vier Karten und eine nach fünf Karten auf dem Tisch. Sind nach Aufdecken aller Gemeinschaftkarten noch mindestens zwei Spieler dabei, kommt es zum sogennanten Showdown. Dabei muss der Spieler, der zuletzt erhöht hat, seine Karten auf den Tisch legen. Dies tut auch der/die Mitspieler. Derjenige mit dem höchsten Blatt gewinnt. Die unterlegenen Spieler müssen ihre Karten nicht zeigen, falls sie es nicht wollen, können dies aber aus strategischen Gründen tun.

Texas Holdem Kombinationen & Reihenfolge

Texas Holdem Kombinationen & Reihenfolge

Texas Holdem Kombinationen & Reihenfolge

Texas Holdem Poker Kombinationen aus vier Karten nennt man 'Vierlinge'.

Die verschiedenen Kombinationen sind bei vielen Poker Regeln sehr ähnlich. Bei Texas Holdem besteht jedes Blatt maximal aus fünf Karten, die sich aus zwei Karten in der Hand und drei Karten des Tisches zusammensetzen. Wichtig ist, dass nicht immer alle fünf Karten nötig sind für eine Kombination, sondern zwei Karten ausreichen und gleichzeitig das tiefste Blatt formen: ein sogenanntes Paar. Dabei stimmt der Wert unabhängig von der Farbe beider Karten überein. Die Paare sind untereinander absteigend nach Wert geordnet. Das heisst ein Paar von zwei Königen schlägt eines aus zwei Zehnen. Aufbauend auf diesem tiefsten Blatt formt sich nun die Reihenfolge bis zur höchsten Kombination. Das nächst höhere ist der Drilling bestehend aus drei Karten mit dem gleichen Wert. Also beispielsweise drei Königinnen oder drei Vieren. Getopt wird der Drilling von der Strasse, fünf nacheinanderfolgender Karten. Dabei spielt die Farbe keine Rolle. Je höher die oberste Karte der Strasse, desto stärker ist sie. Darauf folgt der sogenannte Flush, bei dem es fünf Karten mit der gleichen Farbe braucht. Der Wert der Karten entscheidet bei mehreren Spielern mit einem Flush. Übertroffen wird der Flush vom Full House, eine Kombination aus einem Paar und einem Drilling, also auch insgesamt fünf Karten. Bei mehreren Full Houses entscheidet der Wert der Drillings-Karten, bei gleichem Drilling der Wert des Paares. Nun kommen wir zu den seltenen Kombinationen. Der Vierling beschreibt exakt, was ihn ausmacht. Es braucht vier Karten mit dem selben Wert. Dies entspricht aller Karten eines Werts aus den gesamten 52 Karten. Wow! Die absoluten Könige des Texas Holdem sind dann noch der Straight Flush, also eine Strasse bestehend ausschliesslich aus Karten der selben Farbe, und dem Royal Flush, dem Straight Flush von der Zehn bis zum Ass.